Norddeutsche Meisterschaften 2016 Wolfsburg

dreamteam-ndNach den Niedersächsischen Landesmeisterschaften standen wie in jedem Jahr für das Dream Team die Norddeutschen Meisterschaften auf dem Programm.  So machten sich am Sonntag, den 3. Juli die Läufer mit Trainerin Annette Ziegenhagen-Gielnik sowie Familie und Freunden nach Wolfsburg auf.

 

In der Mittagszeit fand für das Team nach einem leichten Aufwärmen das offizielle Training statt. Innerhalb von zehn Minuten mussten sich die Sportler auf die Bodenbegebenheiten und die verhältnismäßig große Halle einstellen. In der kurzen Zeit gelang dies nicht ganz zufriedenstellend, sodass man auf das abendliche Programm gespannt sein konnte. Als zweite Formation trainierte das „Magic-Team“ aus Nordrhein-Westfalen.

 

Anschließend verbrachten die Läufer mit ihren Familien gemeinsam die freie Zeit bis zum Abend im Restaurant „Kolumbianischer Pavillon“ am Allersee. Nach der Stärkung ging es wieder zurück in die Halle zum Schminken.

Bei noch schönem Wetter fand das Warm-Up draußen statt, bis plötzlicher Nieselregen einsetzte und das Team zum Aufhören gezwungen war.

 

Die Meisterklasse-Formationen waren der letzte Wettbewerb vor der Siegerehrung, sodass die Tribüne mit Zuschauern gut gefüllt war, als das Dream Team auf die Bahn ging. Wie sich im Training bereits angekündigt hatte, konnten sich die Sportler nicht ganz auf die Größe der Halle einstellen, sodass einige kleinere Fehler während der Kür unterliefen. Trotzdem zeigte das Team eine Verbesserung zu den Landesmeisterschaften und eine solide Leistung, die mit einer guten Benotung der Wertungsrichter belohnt wurde. Bei der anschließenden Siegerehrung konnte das Dream Team die Goldmedaille vor dem „Magic Team“ auf Platz zwei in Empfang nehmen.

FB_IMG_1467614080406

Die nächste Etappe auf dem Weg zu den Weltmeisterschaften in Italien stand mit den Deutschen Meisterschaften Anfang August in Wuppertal bereits fest. Bis dahin wollte das Team noch einige Trainingseinheiten absolvieren, um weitere Schwierigkeiten in die Kür einzubauen und eine gute Leistung zu zeigen.

Schreibe einen Kommentar