Neue Fans für das Formationslaufen beim Hummecup

Am letzten Samstag waren wir - das Meisterklasse und das Junioren Dream Team - beim Hummecup des RST Hummetal in Aerzen zu Gast. Die Zuschauer freuten sich, dass auch das Formationslaufen beim Hummecup vertreten war. Wir starteten dort ohne Konkurrenz, dennoch war es für uns eine wichtige Etappe auf dem Weg zur Europameisterschaft in zwei Wochen.

Neue kleine und große Fans für das Formationslaufen

Am Nachmittag durften wir ein 15minütiges Training auf der Wettkampffläche durchführen, das auch schon recht gut besucht war. Und bereits danach haben wir anscheinend schon ein paar neue kleine Fans gewonnen, die danach in der Kabine alles nochmal ganz genau wissen wollten. Beim Wettbewerb am Abend war die Tribüne sehr gut besucht und auch alle Läuferinnen hatten sich irgendwo einen Platz gesucht, um nochmal zuzuschauen. Nachdem die Bande für uns noch ein bisschen zur Seite gerückt wurde, damit die Fläche für uns etwas größer war, konnte es losgehen.

Junioren Dream Team

Das Junioren Team wollte starten - doch da bekam eine Läuferin unglücklicherweise spontan Nasenbluten, so dass der Wettbewerb nochmal verschoben wurde. Beim zweiten Versuch konnte es dann aber wirklich losgehen. Das Junioren Dream Team begann. Sie präsentierten ihr neues Programm zum Thema "Sister Act" und im Vergleich zur Sichtung vor 4 Wochen, war eine deutliche Verbesserung zu sehen. Die Kür wirkte schon besser austrainiert und das Team kam auch ohne große Patzer durch die Kür.

Zum Abschluss: Meisterklasse Dream Team

Wir sollten nun der krönende Abschluss des Tages sein und dafür gaben wir uns auch extra viel Mühe. Für uns war es das erste Mal in diesem Jahr, das wir vor Publikum liefen. Außerdem haben wir zur Europameisterschaft einige Stellen im Programm geändert, so dass sie nun das erste Mal im Wettkampfstress ausprobiert werden konnten. Doch die Kür lief einwandfrei und das bestätigten auch die Wertungsrichter mit Noten die komplett über 9 lagen.

Wir bedanken uns beim RST Hummetal, das wir beim Hummecup dabei sein konnten und beim tollen Publikum, die zwar während der Kür hypnotisiert (oder fasziniert) wirkten, aber uns dafür danach mit umso mehr Applaus belohnten. Uns hat es Spaß gemacht!

 

Schreibe einen Kommentar