Formationslaufen

Das kleine Regelwerk im Formationslaufen

Die Programmlänge bei nationalen und internationalen Meisterschaften beträgt im Formationslaufen 4:30 min (+/- 10 sec.).

Elemente im Formationslaufen

Die Elemente im Formationslaufen unterteilen sich in Kreise, Linien, Blöcke, Mühlen und Kreuzmanöver. Diese Elemente können in den unterschiedlichsten Variationen und Kombinationen ausgeführt werden.

Formationslauf

Mühle

Formationslauf

Block

Formationslauf

Kreuzmanöver

Precision Skating

Kreis

Precision Skating

Linie

Weitere Regeln und Richtlinien im Formationslaufen

Die jeweiligen Schwierigkeitsgrade sind abhängig von Faktoren wie z. B. der Laufrichtung, der Handhaltung, den Abständen zwischen den Läufern sowie das Einbinden von Schrittverbindungen und Richtungswechseln.

Neben dem Schwierigkeitsgrad der einzelnen Elemente sind aber gleichermaßen auch die Originalität, die Sicherheit, das Tempo und die fließenden Übergänge zwischen den Elementen für die Bewertung des Programms von hoher Bedeutung.

Ein ausgewogenes und abwechslungsreiches Programm besteht aus einer Vielfalt von präzise ausgeführten Elementen. Auch ist die Interpretation der gewählten Musik und das Zusammenwirken aller Läufer äußerst wichtig.

Die Verschmelzung der einzelnen Läufer zu einer geschlossenen Einheit ist das Ergebnis eines intensiven und harten Trainings und bedarf der kontinuierlichen Arbeit einiger Jahre.